Mann schützt sich mit Helm in U2 vor dem Virus

Mann mit Helm U2
Mann mit Helm U2Bild: Leserreporter
Heute-Leserin "Bili" entdeckte einen Mann mit Helm in der U2 bei der Station Volkstheater. "Kreative Schutzmaßnahmen", sagte sie.
Heute-Leserin "Bili" gehört zu den Systemerhalterinnen des Landes. Sie arbeitet in Wien als Reinigungskraft in einem Unternehmen, das derzeit weiterarbeiten muss. Bei ihrem Weg in die Arbeit nützt sie weiterhin die öffentlichen Verkehrsmittel.

So auch am Freitagvormittag um 6 Uhr früh: Da entdeckte sie in der U2 bei der Station Volkstheater einen Mann mit Helm in der U-Bahn.

"Ich fragte mich, ob das jetzt neue Maßnahmen der Stadt Wien seien", so die Leserin ironisch zu "Heute". Humor in diesen schwierigen Zeiten tut uns gut, meint sie.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.


Weniger Fahrgäste und vermehrte Maßnahmen

Bereits seit vergangener Woche zählen die Wiener Linien einen Rückgang von 80 Prozent der Fahrgäste. Aus diesem Grund wurde auch der Fahrplan umgestellt.

Zum Schutz der Fahrgäste wurden in den Wiener Linien etliche Maßnahmen getroffen:

– Automatisches Öffnen der Türen bei U-Bahn, Bim und Bus nach technischer Möglichkeit

– Sperre der ersten Türe bei allen Bussen und den Hochflurstraßenbahnen zum Schutz der Mitarbeiter

– Niederflurstraßenbahnen und U-Bahn-Züge verfügen über geschlossene Fahrerkabinen

– Laufende Durchsagen in U-Bahn-Zügen und U-Bahn-Stationen und Infoscreen-News mit Gesundheits- und Verhaltenstipps

– Täglich gründliche Reinigung aller Fahrzeuge und Flächen, mit denen Fahrgäste in Berührung kommen



Alle Artikel und Entwicklungen zum Coronavirus auf einen Blick >





Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsLeserLeserInnen-FotosLesergeschichten

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen