U-Boot mit 50 Mann an Bord spurlos verschwunden

Die indonesische Marine vermisst ein U-Boot mit einer 50-Mann-Besatzung. Symbolbild.
Die indonesische Marine vermisst ein U-Boot mit einer 50-Mann-Besatzung. Symbolbild.JUNI KRISWANTO / AFP / picturedesk.com
Nördlich der indonesischen Insel Bali wird ein U-Boot mit rund 50 Personen an Bord vermisst. Der Verbleib des Unterseebootes ist völlig ungewiss. 

Nördlich von Bali vermisst die indonesische Marine ein U-Boot mit rund 50 Personen an Bord. Wie die Zeitung "Kompas" unter Berufung auf Militärsprecher Hadi Tjahjanto berichtet, dürfte das vor 40 Jahren in Deutschland gebaute U-Boot "KRI Nanggala-402" gesunken sein. 

Vom Radar verschwunden

Den letzten Kontakt mit dem Unterseebot gab es etwa um 3.00 Uhr (Ortszeit). Danach brach der Kontakt ab, verschwand das U-Boot vom Radar. Zum Verbleib ist bislang nichts bekannt, möglicherweise befindet es sich in einer Mulde auf dem Meeresboden in einer Tiefe von etwa 700 Meter, hieß es. 

Zur Stunde such die indonesische Marine mit Kriegsschiffen nach dem vermissten U-Boot. Auch Singapur und Australien wurden um Hilfe bei der Suche ersucht, da diese beiden Länder um U-Boot-Rettungsschiffe verfügen. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
IndonesienUnfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen