Keine Maske! Öffi-Security trägt Mann aus U3-Station

Mann wird von Station entfernt: Er trug keine Maske!
Mann wird von Station entfernt: Er trug keine Maske!Leserreporter
Corona-Einsatz am Wiener Westbahnhof: Ein Mann wird vor dem Bahnsteig bei der U3-Station Westbahnhof von Öffi-Securities "abgeführt". Er trug keine Maske und weigerte sich, den U-Bahn-Bereich zu verlassen.

Ein "Heute" zugespieltes Video zeigt Mitarbeiter der Wiener Linien bei einem heiklen Einsatz in der U3-Station Westbahnhof. Die Securities, die viel Fingerspitzengefühl zeigen, stützen einen Mann, der sich nur noch schwer auf den Beinen halten konnte, beim Verlassen der Station. Ganz freiwillig verließ dieser die U-Bahn-Station aber nicht, wie sich"Heute"- Leserreporter Markus, der gerade auf dem Heimweg war, erinnert: "Der Mann trug keine Schutzmaske."

Laut Wiener Linien lassen sich solche Maßnahmen manchmal nicht vermeiden, stellen aber die Ausnahme dar:

Dass jemand aus der Station begleitet wird, ist die letzte Eskalationsstufe, bevor die Polizei eingeschaltet wird.

Die Wiener Linien bitten in einer Stellungnahme zum Video um Solidarität der Fahrgäste: "Um die Kurve flach zu halten, müssen wir weiter gemeinsam an einem Strang ziehen und uns alle an die Maßnahmen halten. Gemeinsam schaffen wir das. Mund und Nase in den Öffis zu bedecken, ist dabei eine wichtige Maßnahme. Wenn sich jemand nicht daran hält, weisen Sicherheits- & ServicemitarbeiterInnen darauf hin, dass in den Wiener Linien Stationen und Fahrzeugen laut Hausordnung Mund und Nase bedeckt sein müssen. In den meisten Fällen funktioniert das sehr gut. Dass jemand aus der Station begleitet wird, ist die letzte Eskalationsstufe, bevor die Polizei eingeschalten wird. Davor suchen wir das Gespräch bzw. bitten die Person ohne MNS die Station zu verlassen."

Werde Whatsapp-Leserreporter unter der Nummer 0670 400 400 4 und verdiene 50 Euro!

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account no Time| Akt:
WienÖffis

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen