U4-Verlängerung: Wien-Vize plant Machbarkeitsstudie

Einen neuen Anlauf für eine Verlängerung der U4 von Wien-Hütteldorf bis Unter- Purkersdorf (Wien-Umgebung) hat jetzt Stadtchef Karl Schlögl (SP) unternommen. Die Wiener Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou (Grüne) hat noch für Herbst 2016 eine Machbarkeitsstudie zugesagt, so der Bürgermeister, und sagt: "Man könnte die Trasse der Westbahn nutzen, dann kostet das Projekt unter 100 Millionen Euro."

Einen neuen Anlauf für eine Verlängerung der U4 von Wien-Hütteldorf bis Unter-Purkersdorf (Wien-Umgebung) hat jetzt Stadtchef Karl Schlögl (SP) unternommen. Die Wiener Vizebürgermeisterin (Grüne) hat noch für Herbst 2016 eine Machbarkeitsstudie zugesagt, so der Bürgermeister, und sagt: "Man könnte die Trasse der Westbahn nutzen, dann kostet das Projekt unter 100 Millionen Euro."

Unterstützt wird Schlögl von einigen Ortschefs im Gerichtsbezirk Purkersdorf, der Bezirksvorsteherin von Wien- Hietzing, Silke Kobald (VP) und deren Stellvertreter Friedrich Unterwieser (SP). Wiener Linien-Sprecher Michael Unger hält vom Wiederaufflammen der Idee nichts: "Die Auslastung wäre für eine Verlängerung viel zu gering." Übrigens: Es ist der dritte Anlauf von Karl Schlögl in den vergangenen 18 Monaten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen