U6 blockiert: Öffi-Stau für Tausende Wiener

Schadhaftes Fahrzeug löste in der U6 einen Öffi-Stau aus.
Schadhaftes Fahrzeug löste in der U6 einen Öffi-Stau aus.Bild: Leser-Reporter/A.Vahe
Die Linie fuhr am Freitag Nachmittag nur zwischen den Stationen Siebenhirten und Jägerstraße, bis Floridsdorf wurde ein Pendelzug eingerichtet.

Kurz vor dem Wochenende ging es in den Wiener Öffis noch einmal richtig rund: Wer mit der U-Bahn unterwegs war, musste Geduld mitbringen. Ein schadhaftes Fahrzeug blockierte die Linie U6 ab 13.30 Uhr im Haltestellenbereich Handelskai.

Die U6 fuhr somit lediglich zwischen Siebenhirten und Jägerstraße, im Streckenteil Floridsdorf und Jägerstraße wurde ein Pendelzug eingerichtet. Fahrgäste mussten in der Station Jägerstraße umsteigen - kein leichtes Unterfangen, wie ein Leserfoto von dort beweist: Hunderte Fahrgäste standen sich die Beine in den Bauch.

Nach rund einer Stunde besserte sich die Situation - Öffi-Fahrgäste mussten aber weiter mit Verzögerungen rechnen. Online gaben die Wiener Linien um 15.30 Uhr Entwarnung - die Störung sei behoben.

Teilen Sie Ihr Foto mit der "Heute"-Community!
Hier Foto hochladen (funktioniert nur in App)

Alle Leserfotos sehen und bewerten
Buttons funktionieren nur in der neuen "Heute"-App!

Waren auch Sie betroffen? Teilen Sie Ihre Erfahrungen per Foto-Upload oder schreiben Sie einen Kommentar! (pic)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenCommunityVerband öffentlicher Verkehr

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen