U6-Halteschlaufen jetzt im Regenbogen-Design

So sieht es in der buntesten U-Bahn-Garnitur Wiens aus
So sieht es in der buntesten U-Bahn-Garnitur Wiens ausBild: PID/Fürthner
Stadträtin Ulli Sima will mit dieser Aktion "mehr Farbe in den Öffi-Alltag" bringen. Was halten Sie davon?
Nach dem Essverbot erwartet Nutzer der Wiener U-Bahn-Linie U6 jetzt eine weitere Neuerung. Eine Verhaltensänderung seitens der Fahrgäste wird diesmal aber nicht notwendig sein – es handelt sich um einen rein kosmetischen Eingriff in die Öffis: Ein Waggon der U6 wurde mit bunten Halteschlaufen ausgetattet.

"Wer ein bisschen Glück hat, fährt ab dem 29. Oktober mit der buntesten U6-Garnitur Wiens durch die Stadt", so die Wiener Linien in einer Aussendung. "104 Halteschlaufen wurden in den Farben des Regenbogens angebracht."

Maßnahmenpaket zur U6

In den letzten Monaten haben die Wiener Linien gemeinsam mit Öffi-Stadträtin Ulli Sima ein Maßnahmenpaket zur U6 geschnürt und umgesetzt. Die Maßnahmen reichen von kühleren Zügen – Lüftungskiemen und Sonnenschutzfolien wurden angebracht, die Nachrüstung mit Klimaanlagen wird derzeit geprüft –, Investitionen in die Sauberkeit der Züge, Stationen werden laufend saniert, neue Bodenmarkierungen sorgen für schnelleres Ein- und Aussteigen und damit mehr Pünktlichkeit und die U6 ist die Vorreiter-U-Bahnlinie für das Essverbot. Mit den Halteschlaufen wolle man jetzt "mehr Farbe in den Öffi-Alltag" bringen.

Was halten Sie von den Halteschlaufen? Schreiben Sie einen Kommentar und diskutieren Sie mit! (red)



CommentCreated with Sketch.36 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Wiener-Linien-Geschäftsführer Günter Steinbauer und Öffi-Stadträtin Ulli Sima
Wiener-Linien-Geschäftsführer Günter Steinbauer und Öffi-Stadträtin Ulli Sima


Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsWienÖffentlicher VerkehrWiener Linien

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren