U6-Station Alser Straße in Richtung Floridsdorf gesp...

Die Generalsanierung der Wiener U6-Station Alser Straße geht weiter. Das rund 115 Jahre alte denkmalgeschützte Gebäude von Otto Wagner wird von Grund auf erneuert. Ab Montag ist die Station bis Ende August nicht zugänglich. Die Linie U6 fährt in Richtung Floridsdorf durch.

In Fahrtrichtung Siebenhirten ist das Ein- und Aussteigen weiterhin möglich. "Wir investieren in die Generalsanierung des Jugendstiljuwels, um die Station für die nächsten Jahrzehnte fit zu machen", versicherte Wiener-Linien-Geschäftsführer Günter Steinbauer in einer Aussendung.

Im Vorfeld der Bahnsteigsperre Richtung Floridsdorf informieren die Wiener Linien die Fahrgäste mittels Durchsagen, Infopersonal vor Ort, im Internet oder über die Handy-App qando über alternative Fahrtwege.

Mehrere Ausweichmöglichkeiten

So können Fahrgäste, die von der Innenstadt kommen und mit der U6 Richtung Floridsdorf müssen, ab dem Schottentor mit den Linien 40, 41 oder 42 bis zur Station Währinger Straße/Volksoper fahren und dort bequem in die U6 Richtung Floridsdorf einsteigen.

Für Fahrten aus dem Bereich Neuwaldegg oder Dornbach bietet sich die S-Bahn ab Hernals an. Sie hat eine direkte Anbindung an die U6 bei der Station Handelskai.

 
Rund 30.000 Fahrgäste und mehrere hundert Züge frequentieren die Haltestelle täglich im Normalbetrieb. In den nächsten Jahren werden auch die Otto-Wagner-Stationen Währinger Straße und Nußdorfer Straße generalsaniert.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen