Uber-Konkurrent "Bolt" muss Dienste einstellen

Bolt muss die Bremse einlegen. (Symbolfoto)
Bolt muss die Bremse einlegen. (Symbolfoto)Bild: picturedesk.com
Herbe Schlappe für den Fahrtendienst Bolt. Kurz vor Weihnachten dürfen die Fahrer keine Kunden mehr durch Wien fahren
Das Handelsgericht Wien erklärte noch am Montag, dass die Transport-Plattform ihren Betrieb einstellen muss. Bereits um 10 Uhr am Vormittag war die App offline.

Auch Uber mit Problemen



Jedoch erklärte man seitens "Bolt" bereits, dass man den Betriebsablauf umstellen wolle, um die Stadt so schnell wie möglich wieder bedienen zu können.

CommentCreated with Sketch.16 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Auch Uber hat immer wieder Probleme mit dem Handelsgericht und musste seine Dienste bereits mehrmals einstellen. Jedoch schaffte man es bislang jedes Mal sich erneut die Gewerbeberichtungen zurückzuholen. Ob das Bolt auch gelingt bleibt fragtlich.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. slo TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsWirtschaft

CommentCreated with Sketch.Kommentieren