Überfall: Pärchen wollte Opa Hund rauben

Bild: Fotolia
Ein 82-jähriger Mann ging am Freitag wie jeden Tag mit seinem Hund zu einer Trafik in der Wiener Station Schottentor, um eine Zeitung zu kaufen, als er von einem Paar überfallen wurde. Die beiden wollten ihm seinen Hund wegnehmen.
Im Bereich der Passage wurde der Pensionist plötzlich von einem Mann und einer Frau attackiert. Die beiden versuchten, ihm seinen Pekinesen-Hund zu entreißen. Da sich der 82-Jährige wehrte, versetzte ihm die Frau einen Schlag ins Gesicht.

Paar glaubte, dass es Hund ihnen gehört

Verständigte Polizisten eilten herbei und konnten die beiden Beschuldigten vorläufig festnehmen. Im Zuge der Vernehmungen gaben der Mann (52 Jahre) und die Frau (38 Jahre) an, vermutet zu haben, dass es sich um ihren Hund handelte, der ihnen vor kurzer Zeit weggelaufen war.

Durch den Chip des Tieres konnten Beamte des Landeskriminalamtes klären, dass der Hund eindeutig dem Pensionisten gehörte. Außerdem ist der Hunde des 82-Jährigen zwölf Jahre, jener des Duos jedoch zwei Jahre alt.

Der Mann und die Frau wurden nach den Vernehmungen auf freiem Fuß angezeigt. Der Pensionist wurde bei dem zwischenfall leicht an der Hand verletzt.

 
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen