Überraschender Abschied vom Abschied

Schwarzbraune Haselnuss, blonde Mähne, dunkle Sonnenbrille – und jeder weiß, wer gemeint ist: Heino! Sein Abschiedskonzert hat er vielleicht etwas zu früh angekündigt.
Achtzig Jahre ist der deutsche Kultsänger aus Düsseldorf alt und seit 1966 aus der Musikszene nicht mehr wegzudenken. In Wien wirbt er gerade für sein Abschiedskonzert am 26. Oktober in Linz – der Geburtsstadt seiner Frau Hannelore.



Aber Achtung! "Ich glaube, das habe ich zu schnell gesagt, eigentlich will ich gar nicht aufhören, ich halte es da mit dem deutschen Kanzler Konrad Adenauer, der meinte: ‚Was kümmert mich meine Geschwätz von gestern?'", lacht der Schlagerbarde (dass das Zitat nicht von Adenauer ist, lassen wir einmal unter den Tisch fallen).

"Mir macht alles viel Spaß, auch mit jungen Leuten, ich mache sicher weiter!", sagt er. Heino ist übrigens der einzige Deutsche, der auf seinem Passfoto eine Sonnenbrille tragen darf. Kultstatus eben.

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. (red)

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
DeutschlandNewsPeopleMusikKonzertHeino

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren