Wien ist Spitzenreiter

Über 15.000 Betretungsverbote im vergangenen Jahr

Exakt 15.115 Betretungs- und Annäherungsverbote wurden 2023 ausgesprochen. Die meisten Wegweisungen gab es mit 4.272 in Wien. 

Österreich Heute
Über 15.000 Betretungsverbote im vergangenen Jahr
Die Zahl der Betretungsverbote steigt seit 2020 kontinuierlich an (Symbolbild).
Getty Images/iStockphoto

Die Zahl der Betretungs- und Annäherungsverbote ist 2023 im Vergleich zum Jahr davor um 472 auf 15.115 gestiegen. Wenig erstaunlich: Wie das Bundeskriminalamt auf APA-Anfrage bekannt gab, entfielen die meisten Verbote (4.272) auf die Bundeshauptstadt.

Im Vergleich der absoluten Zahlen rangiert Niederösterreich mit 2.784 Betretungsverboten hinter Wien, danach folgen Oberösterreich (2.656), die Steiermark (1.715), Tirol (946), Kärnten (933), Salzburg (850), Vorarlberg (503) und das Burgenland (456).

Die Bilder des Tages

    <strong>14.04.2024. "Kann tödlich enden"! Warnung vor neuer Killer-Hornisse.</strong> Vor wenigen Tagen wurde erstmals auch in Österreich ein Exemplar der aggressiven Asiatische Hornisse Vespa velutina bestätigt. <a data-li-document-ref="120030961" href="https://www.heute.at/s/kann-toedlich-enden-warnung-vor-neuer-killer-hornisse-120030961">Imker zittern &gt;&gt;&gt;</a><a data-li-document-ref="120030803" href="https://www.heute.at/s/blinken-nicht-mehr-gruen-keiner-versteht-neue-ampeln-120030803"></a>
    14.04.2024. "Kann tödlich enden"! Warnung vor neuer Killer-Hornisse. Vor wenigen Tagen wurde erstmals auch in Österreich ein Exemplar der aggressiven Asiatische Hornisse Vespa velutina bestätigt. Imker zittern >>>
    IMAGO/Pond5 Images

    Tirol und Vorarlberg sind Schlusslichter

    Auch pro 1.000 Einwohner rangiert die Bundeshauptstadt mit 2,2 Betretungsverboten ganz vorne. Dahinter liegen Oberösterreich (1,7), Niederösterreich (1,6), Kärnten (1,6), das Burgenland (1,5), Salzburg (1,5) und die Steiermark (1,4). Die Schlusslichter bilden Vorarlberg und Tirol mit jeweils 1,2 Betretungsverboten pro 1.000 Einwohner.

    Seit 2020 steigt die Anzahl der Betretungs- und Annäherungsverbote österreichweit  kontinuierlich: So weist der Gewaltschutzbericht des Bundeskriminalamts für 2020 insgesamt 11.652 Maßnahmen aus, 2021 stieg die Zahl um 17,5 (!) Prozent auf 13.690. 2022 auf 14.643 (+ 7 Prozent) und schließlich 2023 auf 15.115 (+ 3,2 Prozent).

    Ansprechstellen für Gewalt-Betroffene


    Frauenhelpline (rund um die Uhr, kostenlos): 0800 222 555
    Männernotruf (rund um die Uhr, kostenlos): 0800 246 247
    Rat auf Draht: 147
    Autonome Frauenhäuser: 01/ 544 08 20
    Gewaltschutzzentren: +43 1 585 32 88
    Weisser Ring: 0800 112 112

    Auf den Punkt gebracht

    • Im Jahr 2023 wurden in Österreich exakt 15.115 Betretungs- und Annäherungsverbote ausgesprochen, wobei die meisten mit 4.272 in Wien erfolgten
    • Die Zahlen sind im Vergleich zum Vorjahr um 472 gestiegen und seit 2020 kontinuierlich angestiegen
    • Der Gewaltschutzbericht des Bundeskriminalamts zeigt für 2020 insgesamt 11.652 Maßnahmen, 2021 stieg die Zahl auf 13.690, 2022 auf 14.643 und schließlich 2023 auf 15.115
    red
    Akt.
    ;