Über 30 Flüchtlinge im Bezirk Neusiedl/See aufgegriffen

Zahlreiche Flüchtlinge auf der A21 erwischt - ein Bild von Anfang Februar 2020.
Zahlreiche Flüchtlinge auf der A21 erwischt - ein Bild von Anfang Februar 2020.Thomas Lenger
33 Flüchtlinge wurden im Bezirk Neusiedl aufgegriffen - heute 16 in Kittsee und acht in Nickelsdorf, gestern neun in Nickelsdorf, zwei in Gattendorf.

Der Osten Österreichs wird derzeit von Flüchtlingen stark frequentiert. Nach zahlreichen Aufgriffen Anfang Februar in Niederösterreich (Bezirk Bruck, Bezirk Mödling) und dem Aufgriff von 18 Syrern und Irakern in Mödling am Wochenende ("Heute" berichtete), wurden heute in Nickelsdorf acht Flüchtlinge und in Kittsee (Bezirk Neusiedl) 16 Menschen von der Polizei angehalten und aufgegriffen.

Insgesamt 33 Flüchtlinge

Bereits in der Nacht auf Montag waren sieben Flüchtlinge in Nickelsdorf und zwei in Gattendorf (Bezirk Neusiedl am See) aufgegriffen worden. Die Geflüchteten suchten um Asyl an.

Der Großteil der insgesamt 33 Flüchtlinge stammt aus Syrien, wenige aus Marokko und zwei aus der Türkei. "Es ist derzeit ein Wahnsinn wie es zugeht, Corona überdeckt alles und sowas geht unter", so ein Ermittler aus dem Seewinkel.

Burgenlands Polizeisprecher Heinz Heidenreich bestätigte die jüngsten Aufgriffe gegenüber "Heute": "Man merkt, es wird wieder wärmer."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account lie Time| Akt:
PolizeiSchlepper

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen