Überschlag in Autobahntunnel, dann rennt Lenker davon

Die Polizei Salzburg ist auf der Suche nach einem Unfalllenker. Der Autofahrer hatte sich nach einem Unfall im Hieflertunnel auf der Tauernautobahn einfach aus dem Staub gemacht.

Wie "ORF Salzburg" berichtet, war der 43-jährige Slowene mit seinem Volvo am Montag aus bisher ungeklärter Urscahe in dem Tunnel ins Schleudern geraten. Daraufhin überschlug sich der Pkw und blieb auf der Seite liegen. Nach dem Unfall kletterte der Fahrer aus dem Wrack und ergriff die Flucht.

Seinen 23-jährigen Beifahrer ließ er einfach im Auto zurück. Der verletzte Mann musste nach der Erstversorgung mit dem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus Schwarzach geflogen werden. Als die Polizei eintraf, fehlte von dem Lenker bereits jede Spur.

Tunnel eine Stunde gesperrt

Die Beamten haben die Suche nach dem 43-Jährigen bereits aufgenommen, bisher jedoch ohne Erfolg. Der Hieflertunnel auf der Tauernautobahn war wegen des Unfalls in Richtung Süden eine Stunde lang gesperrt, heißt es in dem Bericht.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
SalzburgUnfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen