UEFA-Entscheid: So viele Fans dürfen zu Rapid und ÖFB

Rapid erhält in der Europa League wieder Fan-Unterstützung.
Rapid erhält in der Europa League wieder Fan-Unterstützung.Gepa
Am Donnerstag hat die UEFA Klarheit geschaffen. Zukünftig dürfen wieder Fans in die europäischen Arenen. Maximal allerdings 30 Prozent. 

Schon ab der nächsten Woche dürfen bei internationalen Begegnungen wieder Zuschauer auf die Tribünen. Erlaubt sind maximal 30 Prozent der Stadion-Kapazitäten. Allerdings auch nur, wenn dies von den zuständigen Behörden erlaubt wird. 

Damit dürfen sowohl das österreichische Nationalteam im Test gegen Griechenland (7. Oktober) als auch Österreichs Europacup-Vertreter Red Bull Salzburg, Rapid Wien, Wolfsberg und der LASK vor Fans spielen, im Gegensatz zu den Qualifikationsspielen, die noch als Geisterspiele ausgetragen worden waren. 

Bei Österreichs Freundschaftsspiel in Klagenfurt wären also gut 9.000 Zuschauer von der UEFA erlaubt gewesen. Rapid könnte in der Europa-League-Gruppenphase vor etwas mehr als 8.000 Fans spielen. 

Allerdings bleibt die Zuschauerkapazität in Österreichs Stadien weiterhin bei 3.000 Anhängern gedeckelt. Das ist die Obergrenze für Veranstaltungen im Freien. Weiterhin verboten bleiben Auswärtsfans. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wem Time| Akt:
UefaÖFBChampions LeagueEuropa League

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen