Um 9 Uhr früh: Mann will Frau (22) vergewaltigen

Vergewaltigungsversuch am helllichten Tag in einer Bahnunterführung in Amstetten: Ein junger Mann (20) fiel von hinten über eine 22-Jährige her.
Riesenschock für eine 22-jährige Österreicherin in Amstetten am Montag um 9 Uhr in der Früh im Bereich der sogenannten Gschirmbachunterführung (Anm.: Unterführung unter die Bahn im Stadtgebiet von Amstetten).

Ein vorerst unbekannter Täter erfasste die 22-Jährige von hinten, hielt ihr den Mund zu, mit der anderen Hand griff er ihr unter den Rock, versuchte die Strumpfhose herunterzureißen. In Todesangst wehrte sich das Opfer mit Händen und Füßen, konnte sich losreißen und lief Richtung Stadtzentrum.

Im Zuge einer Fahndung konnte nach rund 90 Minuten der tatverdächtige Abdul W. (20) aufgegriffen werden. Der Mann wurde von der Polizei festgenommen. Laut St. Pöltner Staatsanwalt Leopold Bien wurde der Antrag auf Einlieferung in U-Haft verfügt.

Die junge Frau wurde bei der versuchten Vergewaltigung nicht verletzt, erlitt aber laut Exekutive einen schweren Schock. Laut Landesrat Gottfried Waldhäusl (FP) hatte der verdächtige Afghane erst einen negativen Asylbescheid erhalten und wird aus der Grundversorgung gestrichen.

CommentCreated with Sketch.50 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

(Lie)

Nav-AccountCreated with Sketch. Lie TimeCreated with Sketch.| Akt:
AmstettenNewsNiederösterreichVergewaltigung

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema