Polizei stellt Umwelt-Sünder beinhart bloß

Zwei Männer haben einen alten Kühlschrank einfach über eine Klippe gekippt. Doch die Polizei kommt ihnen auf die Schliche und sorgt für eine ungewöhnliche Bestrafung.
Alte Geräte einfach in der Natur zu entsorgen, ist kein Kavaliersdelikt. Was eigentlich klar sein sollte, mussten zwei spanische Umweltsünder jetzt am eigenen Leib erfahren.

Nahe der Hafenstadt Almería hatte das Duo einfach einen ausrangierten Kühlschrank von einer Bergstraße in eine Schlucht gekippt. Mit voller Wucht rauschte das Elektrogerät in den Abgrund. Die illegale Aktion geht aber nach hinten los. Einer der beiden filmte alles mit – der Clip landete später im Netz. So kam auch die Polizei den beiden Schlaumeiern auf die Schliche.



CommentCreated with Sketch.2 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Strafe folgt umgehend. Unter den wachsamen Augen der Guardia Civil müssen die beiden Männer das schwere Gerät wieder den Berg hinaufschleppen.



Diesmal filmen die Polizisten das ganze und veröffentlichen das Video ebenfalls – als Abschreckung. Zudem droht dem Umweltsünder nun eine drakonische Geldstrafe von bis zu 45.000 Euro, wie die "Daily Mail" berichtet.

Leider war diese illegale Entsorgung in der Natur kein Einzelfall. Derzeit fahnden die Behörden nach einem Unbekannten, der seine Waschmaschine auf gleiche Weise den Berg hinunter poltern ließ.

(rcp)

Nav-AccountCreated with Sketch. rcp TimeCreated with Sketch.| Akt:
SpanienNewsWeltUmweltUmwelt

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren