Unbekannte steckten Polizei-Auto in Brand, 3 Verletzte

Die Polizei und die Feuerwehr bei einem gemeinsamen Einsatz. Symbolbild. 
Die Polizei und die Feuerwehr bei einem gemeinsamen Einsatz. Symbolbild. HANS KLAUS TECHT / APA / picturedesk.com
In der Nacht auf Freitag stand in Innsbruck plötzlich ein Streifenwagen der Polizei in Flammen. Die Ermittler gehen derzeit von Brandstiftung aus.

In der Nacht auf Freitag, gegen 03:45 Uhr, brach bei einem vor der Inspektion Innsbruck-Hötting abgestellten Polizeifahrzeug ein Brand aus. Sofort herausgeeilte Polizeibeamte bekämpften das Feuer in weiterer Folge mit mehreren Handfeuerlöschern. Ihr Einsatz war jedoch vergebens.

Erst unter Einsatz von schwerem Atemschutz gelang es der Berufsfeuerwehr Innsbruck den Brand schließlich zu löschen. Drei Polizeibeamte mussten aufgrund des Verdachts einer Rauchgasvergiftung in der Klinik Innsbruck behandelt werden. Am Fahrzeug entstand schwerer Sachschaden.

Aufgrund der starken Rauchentwicklung musste die Polizeiinspektion Innsbruck-Hötting von der Feuerwehr belüftet werden. Nach derzeitigem Ermittlungsstand besteht der Verdacht auf Brandstiftung. Um zweckdienliche Hinweise an das Kriminalreferat beim Stadtpolizeikommando Innsbruck unter 059133 / 75 – 3333 wird gebeten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
InnsbruckTirolPolizeieinsatzPolizeiFeuerwehrFeuerwehreinsatzBrandstiftungSachbeschädigungVandalismus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen