Unbekannte stießen Mann auf S-Bahn-Gleis

Weil er einen Streit schlichten wollte, wurde ein 35-jähriger Mann in Berlin auf die Gleise einer S-Bahn gestoßen. Er erlitt dabei schwere Kopfverletzungen, ein einfahrender Zug konnte gerade noch rechtzeitig bremsen.

Am Samstagabend gerieten zehn bis fünfzehn Männer in der S-Bahnstation Charlottenburg aus bislang unbekannter Ursache in Streit. Rasch wurde die Auseinandersetzung handgreiflich.

Der 35-Jährige ging darauf schlichtend dazwischen. Doch für seine Zivilcourage bezahlte er mit einem hohen Preis. Mehrere Männer richteten ihren Zorn daraufhin gegen ihn und stießen ihn vom Bahnsteig auf die Gleise. Das Opfer erlitt dabei schwere Kopfverletzungen. Eine einfahrende S-Bahn konnte dank Notbremsung gerade noch rechtzeitig anhalten. Die Täter flüchteten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen