Unbekannte werfen Ofo-Bikes auf U4-Gleise

Dieser Scherz ging eindeutig zu weit! Unbekannte warfen zwei Fahrräder auf die Gleise der U4-Linie. Die U-Bahn kollidierte mit den Bikes.
Am Samstagabend warfen Unbekannte gegen 23.00 Uhr im Bereich der Wientalterasse zwei Fahrräder auf die Gleise der U4.

Ein Zug, der zwischen den Stationen Margaretengürtel und Pilgramgasse in Richtung Heiligenstadt unterwegs war, überfuhr die beiden Räder und musste daraufhin mittels Notbremsung gestoppt werden.

Mitarbeiter der Wiener Linien, Feuerwehrmänner und Polizisten führten eine Begehung der Gleise durch. Die Fahrgäste des U-Bahnzugs mussten zur Station Pilgramgasse begleitet werden. Glücklicherweise wurden keine Personen verletzt. Ermittlungen wurden eingeleitet.

CommentCreated with Sketch.39 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. "Eines der Fahrräder hatte sich zwischen dem Zug und den Gleisen verkeilt. Um die Fahrgäste aus den Wagons zu begleiten, mussten zuvor der Strom auf der Strecke ausgeschaltet werden", so Wiener Linien Sprecherin Barbara Pertl.

Nach einer Begutachtung des Schaden stellten die Wiener Linien fest, dass die Gleise nicht beschädigt wurden. Gegen 00.15 Uhr konnte der Betrieb wieder aufgenommen werden. Der U-Bahn-Zug selbst wurde eingezogen und wird in einer Werkstatt untersucht. Für die Dauer des Einsatzes wurden die Züge teilgeführt.

(mz)
TimeCreated with Sketch.; Akt:
Leser-ReporterCommunity

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema