Held auf der A22: Biker rettet verirrten Schwan

Bild: Lisa S.
Mitten im Frühverkehr auf der Donauuferautobahn stieg ein Motorradfahrer von seinem Bike, um dem verirrten Vogel zu helfen. Mit Erfolg!
Am Donnerstagmorgen verirrte sich ein Schwan auf die Donauuferautobahn (A22). Vor der Autobahn-Abfahrt auf die Tangente entdeckte ihn "Heute"-Leserin Lisa. Sie war gerade auf dem Weg in die Arbeit und fuhr dem watschelnden Tier geradewegs entgegen.

Unbekannter Motorradfahrer half selbstlos

Mitten im Frühverkehr stieg ein Biker von seinem Motorrad um dem verirrten Schwan zu helfen. Er griff sich den Entenvogel und entließ ihn - ganz theatralisch in der roten Morgensonne - in die Freiheit. Wer der hilfsbereite Mann war, ist unbekannt. Fest steht jedoch, dass er ein Held des Alltags ist. Er hat dem Tier das Leben gerettet.

Schwan nicht das erste Mal auf A22 gesichtet

Wie man an früheren ASFINAG-Aufnahmen (zum Beispiel aus dem Jahr 2014)sieht, ist der weiße Entenvogel nicht der erste seiner Art, der sich auf die Donauufer Autobahn verirrte. Auch seine Vorgänger wurden sicher in die Freiheit entlassen.



Teilen Sie Ihr Foto mit der "Heute"-Community!
Hier Foto hochladen (funktioniert nur in App)

Alle Leserfotos sehen und bewerten
Buttons funktionieren nur in der neuen "Heute"-App!
Haben auch Sie ein Foto oder Video, das Sie mit uns und der "Heute"-Community teilen möchten? Dann laden Sie dieses direkt hier (siehe Buttons) oder über Ihre "Heute"-App hoch. Oder Sie schicken uns ein Mail an: leserreporter@heute.at. (mp)

CommentCreated with Sketch.5 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. mp TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsCommunityLeserreporterTierrettung