Unbekannter fährt U4 und lädt Frauen auf Bier ein

Bild: Leserreporter Dominik S.

Viele Frauen dürften ihm schon begegnet sein: Bereits seit Wochen spricht ein noch unbekannter Mann in der U4 zwischen Hütteldorf und Heiligenstadt fremde Frauen an und bietet ihnen an, mit ihm auf ein Bier zu gehen. Obwohl sich die Frauen belästigt fühlen, sind die Wiener Linien machtlos.

für Aufregung im Internet.

Die Vorgehensweise ist stets ähnlich: Nachdem der Mann neben den Frauen in der U4 Platz genommen hat, will er sie auf ein Bier einladen. Angenommen haben die Einladung des Kavaliers dem Vernehmen nach noch nicht allzu viele Frauen. Viele verlassen eher aprupt die U-Bahn und wenden sich an den Kundendienst der Wiener Linien.

Doch auch dort ist man machtlos: "Im Prinzip ist es nicht verboten andere Menschen auf ein Bier einzuladen, uns sind also hier die Hände gebunden. Falls der Mann wirklich belästigend wird, kann man in jedem Waggon Kontakt mit dem Fahrer aufnehmen, der bei Bedarf die Polizei rufen kann", sagt Pressesprecher Michael Unger auf "Heute.at"-Nachfrage.

Die ersten Vorfälle wurden bereits Ende 2013 gemeldet. Nachdem der Mann einige Zeit untergetaucht war häufen sich die Beschwerden seit einigen Wochen wieder.

Mann dürfte U4 auf und ab fahren

Erst vor kurzem schlug er in der Station Längenfeldgasse zu, wie Heute-Leser Dominik S. berichtet: "Ich wurde auf ihn aufmerksam als er den freien Sitzplatz von mir gegenüber einnahm und die Frau am Sitz daneben auf ein Bier einladen wollte. Diese reagierte einfach nicht. Danach stieg er bei der U4 Station Kettenbrückengasse aus, um dann, über den Parkplatz querend, zum anderen Eingang der U4 ging, um wieder einzusteigen."

Fühlt sich eine Frau durch den Mann dennoch belästigt, soll sie den Kundendienst der Wiener Linien unter 01-7909-100 anrufen, lässt Unger wissen. Die Betroffenen sollen dann schildern, wo sie sich genau befinden und was passiert ist.

pho

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen