Unbekannter wollte Mädchen in Auto locken

Ein unbekannter Mann versuchte, eine Volksschülerin in Eichgraben in sein Auto zu locken. Die Schuldirektion gab nun eine Warnung an die Eltern heraus.

Der Vorfall ereignete sich am Dienstag in der Früh: Demnach wurde das Mäderl von einem Unbekannten angesprochen und aufgefordert, in sein Auto zu steigen. Doch das viffe Kind fiel nicht auf die Masche herein, hielt Abstand und lief zum Haus einer Schulkollegin.

Es wurde umgehend Anzeige erstattet, eine Aussage bei der Polizei wurde bereits gemacht, die Ermittlungen laufen auf Hochtouren.

Schuldirektorin reagierte vorbildlich

In der Volksschule Eichgraben (Bezirk St. Pölten-Land) wurde ebenfalls sofort auf den Vorfall reagiert. Direktorin Monika Siglreithmaier holte umgehend ihr Team zu sich, die Kinder wurden im Rahmen des Unterrichts über den Fall aufgeklärt. Ebenfalls wurde den Kleinen nahegelegt, wie sie sich verhalten sollen, wenn so etwas noch einmal vorkommt.

Auch die Eltern werden in einem Schulschreiben nun über richtige Verhaltensweisen und Tipps in diesem Ausnahmefall aufgeklärt:

"Für die Erwachsenen:

(...) Genau die Personen nennen, mit denen das Kind mitfahren darf: Onkel, Tante, ….und mit sonst NIEMANDEM!

Den Schulweg und andere Wege in Kinder-Gruppen zurücklegen z.B. bei unseren Pedi-Bus Stationen und bei abgelegenen Strecken die Kinder begleiten.

Den Kindern sagen, dass sie immer den gleichen Schulweg gehen sollen und nach der Schule direkt nach Hause gehen.

Liebe Eltern, sollten Sie Beobachtungen machen, bitte der Polizei melden!"

(nit)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
EichgrabenGood NewsNiederösterreichSexuelle BelästigungMartin Schulz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen