Und plötzlich saß ein Papagei auf der Terrasse

Einer Linzerin war am Sonntag ihr Papagei durch das offene Fenster ausgebüxt. Nur wenige hundert Meter entfernt "strandete" der Vogel unversehrt auf einer Dachterrasse.

Das Thermometer kletterte am Sonntag gerade einmal auf wenige Grad über dem Gefrierpunkt. Umso überraschender war der tierische Gast auf der Terrasse von Mario Weingartler in der Linzer Innenstadt.

Seelenruhig saß ein gelb-blauer Papagei auf dem Geländer einer Wendeltreppe. Das Tier wirkte orientierungslos aber keineswegs scheu. Der Wohnungsbesitzer informierte die Tierretter vom Gut Aiderbichl über den Überraschungsgast, holte sich Tipps, um das Tier einzufangen.

Weingartler stülpte dem Papagei schließlich eine Decke über den Kopf und brachte ihn so ins Wohnungsinnere.

Polizei informiert

Anschließend informierte er die Polizei. Rasch stellte sich heraus, dass der Vogel der Linzerin Selina Eineder kurz zuvor ausgebüxt war.

Der Papagei war durch ein offenes Fenster entkommen und hatte sich rund 250 Meter durch die Linzer Innenstadt bewegt, ehe er auf der Dachterrasse von Weingartl landete.

Noch am selben Abend konnte der Ausreißer seiner Besitzerin unversehrt übergeben werden. "Es freut mich sehr, dass ich der Tierbesitzerin ihren gefiederten Freund unversehrt zurückgeben konnte. So etwas erlebt man nicht alle Tage", grinst Weingartler.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Blau Weiß LinzGood NewsOberösterreichTierQuarTier Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen