"Unfähig" – Linzer Stadt-Chef geht auf Regierung los

Klaus Luger kritisiert die Regierung in einem neuen Video mit scharfen Worten.
Klaus Luger kritisiert die Regierung in einem neuen Video mit scharfen Worten.Youtube
Der Linzer Bürgermeister Klaus Luger (SPÖ) kritisiert die Regierung scharf wie nie. Diese sei "unfähig".

Der kurze Clip (4 Minuten und 11 Sekunden) hat es in sich. Luger kritisiert darin den Umgang der Regierung mit der Pandemie mit scharfen Worten, bittet zudem die Bevölkerung, ihren Ärger nicht an den Mitarbeitern des Magistrats auszulassen.

"Ich erlebe in unserer Stadt die Auswirkungen dieser unfähigen Bundesregierung", so Luger. 

Luger-Kritik an Quarantäne-Verkürzung

Die ÖVP-Landeschefs hätten kürzere Quarantäne gefordert, nur weil man mit den Tests und den Bescheiden nicht mehr nachgekommen sei.

Es sei "schockierend", dass Infizierte arbeiten gehen sollen. "Keine Mutter und kein Vater möchte Kindern im Kindergarten der Gefahr aussetzen". 

"Da passiert der endgültige Bruch in der Bevölkerung. Das Vertrauen in die Politik ist am Ende, zerbrochen".

"Es ist nicht die Schuld der Magistrats-Mitarbeiter, dass Tests fünf Tage verspätet ausgewertet werden"

Luger betont: "Es ist nicht die Schuld der Mitarbeiter, dass nachweislich manche Tests vier oder fünf Tage verspätet ausgewertet werden. Es ist nicht Schuld meiner Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter, wenn Tests verschwinden".

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Magistrat "leisten das Menschenmögliche".

Luger bittet: "Nutzen Sie ihren Hausverstand, der der Regierung abhanden gekommen ist".

Mit Eigenverantwortung müsse man durch die nächsten Wochen kommen. Luger abschließend: "Alles Gute, bleiben Sie gesund".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rep Time| Akt:
Corona-MutationCorona-ImpfungCoronatestCoronavirusLinz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen