Unfall auf S31: Trauer um SPÖ-Politiker

Sigless und das Land Burgenland tragen Trauer: Johann Koglbauer (49), Umweltgemeinderat von Sigless, Landesbediensteter und Familienvater, starb am Donnerstag bei einem Unfall.
Ein schrecklicher Unfall riss einen 49-jährigen SP-Politiker am Donnerstag viel zu früh aus dem Leben: Der im Umweltbereich und Asylwesen tätige Johann Koglbauer fuhr gegen 8.30 Uhr auf der S31 mit seinem Dienstwagen Richtung Oberpullendorf.

Bei der Abfahrt Wulkaprodersdorf (Bezirk Eisenstadt-Umgebung) stand am Pannenstreifen ein rumänischer Lkw-Sattelzug.

Der 49-Jährige knallte mit voller Wucht ins Heck des Schwerfahrzeuges, wurde im Wrack massiv eingeklemmt, der Notarzt konnte nur noch den Tod des Lenkers feststellen – siehe auch hier.

CommentCreated with Sketch.10 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Polizei ermittelt Gründe für Unfall

Das Wrack des Toten musste von der Feuerwehr, der ebenfalls fahruntaugliche Lkw von einem privaten Abschleppdienst geborgen werden. Der Abschnitt der S31 wurde gesperrt.

Ob der Lkw in die Fahrbahn ragte oder nicht und warum der SP-Mann fast ungebremst ins Heck des Schwerfahrzeuges knallte, ist Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

Um den 49-jährigen Burgenländer trauern zwei erwachsene Söhne und seine Lebensgefährtin. Auch Landeshauptmann Hans-Peter Doskozil (SP) war über den Tod des Parteikollegen geschockt: „Er war erst seit kurzem im Landesdienst. Ich bin tief betroffen."

(Lie)

TimeCreated with Sketch.; Akt:
BurgenlandNewsBurgenlandVerkehrsunfallTodesfallPolitik

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema