People

Unfall bei Ottfried Fischer – er hat Finger verloren

Für Ottfried Fischer ist sein Rollstuhl Fluch und Segen zugleich: Bei einem Unfall verlor der Schauspieler den kleinen Finger.

Alexandra Hofbauer
Ottfried Fischer sitzt im Rollstuhl.
Ottfried Fischer sitzt im Rollstuhl.
(Bild: imago stock & people)

Ex-TV-Bulle Ottfried Fischer riss sich vor einigen Monaten die Oberschenkelsehne, seither sitzt der Deutsche im Rollstuhl. Doch seit Monaten kann er sein Haus in München nicht mehr verlassen.

"Der Rollstuhl ist ein Segen! Wenn man nicht richtig gehen kann, wie ich, geht es halt nicht anders. Er ist sperrig, aber ich komme gut zurecht. Leider hat er mich einen kleinen Finger gekostet", so der 69-Jährige zu "Bild". 

"Ein Weißbier für  mich"

Der an Parkinson erkrankte ehemalige Schauspieler sei mit dem Rollstuhl "sportlich die Straße hochgedonnert, bin dabei an einer Mauer entlanggeschrammt." Doch das große Pech für Fischer: "Der kleine Finger war dazwischen. Hing nur noch an einem Fetzen."

Die Ärzte im Krankenhaus konnten dem Bullen auch nicht mehr helfen: "Im Krankenhaus meinten sie dann, besser abnehmen als umständlich annähen." Doch da zeigt er wieder seinen Humor: "Die drei Zentimeter konnte ich entbehren! Ansonsten hätte ich wochenlang Verband tragen müssen. Der Arzt bei der OP: 'Tupfer, bitte … Skalpell'. Ich: 'Ein Weißbier für mich'."

VIP-Bild des Tages

    Chiara Ferragni scheint nicht zu frieren.
    Chiara Ferragni scheint nicht zu frieren.
    Instagram
    Mehr zum Thema