Unfall in Baumarkt: 17-Jähriger schwebt in Lebensgef...

Bild: ÖAMTC

In Penzing (14. Bezirk) hat sich am Samstag ein schwerer Arbeitsunfall ereignet: Ein 17-jähriger Mitarbeiter einer Baumarktkette wurde zu Mittag von herabfallenden Platten getroffen und erlitt lebensgefährliche Kopfverletzungen. Er wurde mit dem Hubschrauber ins Spital gebracht.

Der 17-Jährige dürfte im "Bauhaus" in der Bergmillergasse mit Schalungsplatten beschäftigt gewesen sein, als ein Windstoß eine der Platten erfasste. Diese fiel auf den Mitarbeiter, der mit dem Kopf auf ein Eisenprofil der Platte stürzte, wie die Berufsrettung berichtet. Der junge Mann erlitt ein schweres Schädel-Hirn-Trauma und musste mit dem Rettungshubschrauber ins Spital gebracht werden.

Ein 39-jähriger Kollege zog sich bei dem Vorfall Prellungen im Schulterbereich und am Oberkörper zu. Mehrere Rettungsteams versorgten den Schwerverletzten, er schwebt derzeit in Lebensgefahr. Der Rettungshubschrauber flog den Patienten ins Krankenhaus. Sein Kollege wurde ebenfalls in ein Spital gebracht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen