Unfall in Rammersdorf: 83-Jährige übersah Auto

Beide Fahrzeuge mussten mit Totalschaden abtransportiert werden.
Beide Fahrzeuge mussten mit Totalschaden abtransportiert werden.Bild: FF St. Margarethen an der Sierning

Eine 83-jährige Lenkerin stoppte an einer Kreuzung in Rammersdorf (Bezirk St. Pölten Land), beim Wegfahren übersah sie einen herankommenden Wagen – es kam zum Crash.

Die Kollision am Montag war so heftig, dass beide Autos entgegen ihrer Fahrtrichtung zum Stehen kamen. Eine 83-jährige Frau aus dem Bezirk Melk wollte im Ortsgebiet von Rammersdorf in die Bundesstraße 29 einbiegen und übersah dabei den Wagen eines 47-jährigen Mannes, ebenfalls aus dem Bezirk Melk.

Die Frau hatte kurz an einem Stoppschild gehalten, fuhr dann in die etwas unübersichtliche Kreuzung ein und wurde seitlich in vollem Tempo vom chancenlosen Mann gerammt. Bei dem Verkehrsunfall wurden beide Lenker schwer verletzt und von der Rettung ins Krankenhaus St. Pölten eingeliefert. An beiden Unfallfahrzeugen entstanden Totalschaden.

(min)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
St. Margarethen an der SierningGood NewsNiederösterreichRettungseinsatzVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen