Unfall: Kein Schein, keine Zulassung und betrunken

Bild: Fotolia

Ein besonders ungünstiger Hattrick "gelang" einem 24-jährigen Salzburger am Sonntag in St. Gilgen. Bei einer Verkehrskontrolle konnte er weder Führerschein noch Zulassung vorweisen, obendrein war er alkoholisiert.

Ein besonders ungünstiger Hattrick "gelang" einem 24-jährigen Salzburger am Sonntag in St. Gilgen. Bei einer Verkehrskontrolle konnte er weder Führerschein noch Zulassung vorweisen, obendrein war er alkoholisiert.

Ein Verkehrsunfall mit zwei Pkws rief am Sonntagnachmittag die Beamten der Polizeiinspektion St. Gilgen auf den Plan: Die Autos waren auf der Wolfgangsee Straße kollidiert. Die Unfallaufnahme gestaltete sich allerdings schwierig.

Ein in den Unfall verwickelter 24-jähriger Salzburger konnte nämlich weder einen Führerschein vorweisen, noch war das Fahrzeug für den Verkehr zugelassen. Bei der Alkoholmessung szeigte sich, dass er 1,52 Promille hatte.

Glücklicherweise entstand nur ein leichter Sachschaden. Die zweite Unfall-Partei, ein 45-jähriger Deutscher mit Familie, konnte seine Fahrt fortsetzen. Dem 24-Jährigen wurden an Ort und Stelle die Fahrzeugschlüssel und Kennzeichentafeln abgenommen, sein Auto blieb stehen. Anzeige!

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen