21-Jähriger stirbt nach Crash mit Leitschiene

Die beiden 15-Jährigen wurden notärztlich versorgt und ins Krankenhaus nach Rohrbach gebracht.
Die beiden 15-Jährigen wurden notärztlich versorgt und ins Krankenhaus nach Rohrbach gebracht.Bild: iStock
Tödlicher Unfall im Bezirk Liezen: In einer Rechtskurve geriet der Pkw-Lenker auf die Gegenseite und krachte in die Leitschiene.

In der Nacht auf Donnerstag (09. Mai 2019) krachte ein 21-jähriger Pkw-Lenker in die Leitscheine und erlitte dabei tödliche Verletzungen.



Gegen 23.20 Uhr fuhr der 21-Jährige aus dem Bezirk Liezen alleine auf der B320 Ennstal Straße von Wörschach kommend Richtung Stainach.

Im Bereich Stainach (km 59,4) geriet der Österreicher in einer leichten Rechtskurve aus bisher ungeklärter Ursache auf die linke Straßenseite und prallte dort gegen die Leitschiene. Dabei wurde der 21-Jährige aus dem Fahrzeug geschleudert und erlitt tödliche Verletzungen.

Das Auto kam rund 50 Meter neben der Fahrbahn total beschädigt zum Stillstand. Ein kurze Zeit später nachkommender Autofahrer bemerkte den Unfall und verständigte die Einsatzkräfte. Der im Einsatz befindliche Notarzt konnte jedoch nur mehr den Tod des 21-Jährigen feststellen.



Für die Aufräumarbeiten standen Einsatzkräfte der Feuerwehren Wörschach und Stainach, die Straßenmeisterei Liezen sowie ein Abschleppdienst im Einsatz.



(Red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichGood NewsLPD SteiermarkUnfallVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen