Unfalllenker stürzte bei Flucht von Lärmschutzwand ab

Ein Lenker ohne Führerschein fuhr auf der S33 auf einen Klein-Lkw auf. Bei seiner Flucht kletterte er über eine Lärmschutzwand, stürzte ab und wurde schwer verletzt.

Dramatische Szenen in der Nacht auf Dienstag: Ein 30-jähriger ungarischer Staatsbürger lenkte am Montag gegen 23.20 Uhr einen Klein-Lkw samt Anhänger auf der S 33 in Richtung St. Pölten durch das Gemeindegebiet von Grafenegg (Bezirk Krems-Land). Zur gleichen Zeit lenkte ein 32-Jähriger aus dem Bezirk Mattersburg einen Pkw, ohne Besitz einer gültigen Lenkberechtigung zu sein und in einem vermutlich durch Alkohol beeinträchtigten Zustand, in die gleiche Richtung.

Pkw fuhr auf Anhänger auf

Aus bisher unbekannter Ursache krachte der 32-jährige Pkw-Lenker in den Anhänger. Durch den Anprall wurde der auf dem Anhänger geladene Pkw auf die Fahrbahn geschleudert. Während der 30-Jährige die Unfallstelle absicherte und die Einsatzkräfte verständigte, flüchtete der 32-jährige, indem er über die Lärmschutzwand kletterte.

Mann notärztlich versorgt

Dabei dürfte sich der 32-Jährige beim Aufprall hinter der Lärmschutzwand Verletzungen schweren Grades zugezogen haben. Er wurde von der Feuerwehr unter Zuhilfenahme technischen Gerätes gerettet und nach notärztlicher Versorgung mit dem Rettungsdienst in das Universitätsklinikum Krems an der Donau gebracht. Während der Unfallerhebungen waren der Pannenstreifen und der erste Fahrstreifen gesperrt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wes Time| Akt:
PolizeiFeuerwehrFahrerflucht

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen