Dieb (51) zerlegte Autos mithilfe von Feuerlöschern

130.000 Euro Schaden richtete ein 51-jähriger Ungar bei zahlreichen Diebstählen in Niederösterreich und Wien an.
Die Masche eines 51-jährigen aus Ungarn war immer dieselbe: Er manipulierte Tiefgaragen so, dass er unbemerkt eindringen konnte und zerlegte dort dann die Autos. Unter Zuhilfenahme von Feuerlöschern packelte er diese auf, baute Reifen samt Felgen, teilweise Scheinwerfer und Außenspiegel aus.

In den Bezirken Meidling, Liesing, Favoriten und Simmering sowie in den Bezirken Mödling und Bruck an der Leitha ("Heute" berichtete über den Fall in Schwechat) beging der Mann so insgesamt zehn Einbruchsdiebstähle, 16 Diebstähle, vier Sachbeschädigungen und vier Urkundenunterdrückungen. Es entstand ein Sachschaden von rund 130.000 Euro.



CommentCreated with Sketch.2 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Im Rahmen der akribisch geführten Ermittlungen konnten die Bediensteten des Landeskriminalamtes den Beschuldigten ausforschen und die Staatsanwaltschaft Wien erließ in weiterer Folge einen europäischen Haftbefehl. Der Mann wurde in einer Wohnung in Budapest festgenommen, nach Österreich ausgeliefert und in die Justizanstalt Wien Josefstadt überstellt werden. Er zeigte sich zu den ihm vorgeworfenen Delikten geständig. (min)

Nav-AccountCreated with Sketch. min TimeCreated with Sketch.| Akt:
NiederösterreichNewsNiederösterreichDiebstahl

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren