Ungarn ehrt Sobotka mit Verdienstkreuz

Wolfgang Sobotka mit Ehefrau Marlies bei den Salzburger Festspielen vergangene Woche.
Wolfgang Sobotka mit Ehefrau Marlies bei den Salzburger Festspielen vergangene Woche.Franz Neumayr / picturedesk.com
Am Mittwochabend wurde Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka (ÖVP) mit dem ungarischen Komturkreuz mit Stern geehrt.

Für die Verleihung reiste der Präsident des ungarischen Parlamants, Laszlo Köver, eigens nach Wien an. In der ungarischen Botschaft wurde Wolfgang Sobotka schließlich die Ehrung überreicht. Auch wenn es öfters Unstimmigkeiten und Meinungsverschiedenheiten gibt, zeugt es von den guten beziehungen, dass die beiden Länder dies aushalten, so Sobotka.

Er erhält das Komturkreuz mit Stern des Ungarischen Verdienstordens "in Anerkennung seines Beitrags zur Weiterentwicklung der ungarisch-österreichischen Beziehungen, insbesondere der parlamentarischen Kooperation, sowie seiner wirkungsvollen Aktivität für eine breitere Wahrnehmung der Positionen Ungarns in der Europapolitik in Österreich".

Auch Botschafter Andor Nagy lobt die "ausgewogenen freundschaftlichen Beziehungen" und nennt Wolfgang Sobotka einen "herausragenden österreichischen Politiker und Staatsmann", der jedoch auch als "harter, aber fairer Verhandler" agiere. Insbesondere im europäischen Rahmen hab der Nationalratspräsident immer wieder das Wort für Ungarn ergriffen und sei deswegen dieser Ehrung würdig.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account leo Time| Akt:
PolitikWolfgang SobotkaUngarnDiplomatieEU

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen