Ungewollt umgebucht: 110 Euro extra verrechnet!

Lisa und ihr Freund wurden "zwangsumgebucht" und mussten 110 Euro extra zahlen.
Lisa und ihr Freund wurden "zwangsumgebucht" und mussten 110 Euro extra zahlen.Bild: zVg
Lisa M. (17) schenkte ihrem Freund eine Pauschalreise. Als der Veranstalter den Flug umbuchte, musste das junge Pärchen draufzahlen.

Lieb: Weil sie gemeinsam verreisen wollten und ihr Freund Georg als Schüler noch kein Einkommen hat, schenkte ihm Lisa M. vor kurzem einen Urlaub in Mallorca.

Gar nicht lieb: Nachdem der Reiseveranstalter im letzten Moment die Fluglinie von Eurowings auf Laudamotion wechselte, wurde es für die 17-jährigen Teenies teuer. Denn als sie am Schalter ihr Gepäck abgeben und einchecken wollten, fielen pro Person 55 Euro Extra-Eincheckgebühr an.

„Das ist echt eine Sauerei. Meine Tochter ist Lehrling und hat für den Urlaub lange gespart. Für die 110 Euro muss sie eine Woche arbeiten!", ärgert sich Vater Alexander M. über den Aufpreis. „Hätten die beiden online eingecheckt, wäre diese Gebühr entfallen. Nur hatten sie dafür keine Buchungsnummer, weil der Flug umgebucht wurde."

Der Wiener wittert Abzocke: „Das Gepäck musste sowieso beim Schalter abgegeben werden, wo ist da der extra Arbeitsaufwand für den Check-In?"

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichGood NewsWiener WohnenReise

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen