Unglaublich! Kalajdzic rettet Stuttgart vor Abstieg

Sasa Kalajdzic (r.) und Co. retten sich in letzter Sekunde.
Sasa Kalajdzic (r.) und Co. retten sich in letzter Sekunde.IMAGO Images
Drama in Deutschland! Stuttgart rettet sich im Finish der letzten Ligarunde vor der Relegation. ÖFB-Star Sasa Kalajdzic ist einer der Helden.

Stuttgart ist gerettet, Hertha BSC muss in die Relegation! Der deutsche Abstiegskampf ist am Samstag in der 34. und letzten Bundesligarunde an Dramatik kaum zu überbieten. Die Berliner führen lange gegen Dortmund, wären damit sicher in der Liga. Stuttgart verspielt die schnelle Führung durch den Österreicher Sasa Kalajdzic (12.), müsste somit in die Relegation um den Klassenerhalt.

Hertha muss weiter zittern

Dann kommt alles anders. Erling Haaland (68.) und Youssoufa Moukoko (84.) drehen das Match in Dortmund.Der Japaner Wataru Endō erzielt in der zweiten Minute der Nachspielzeit das erlösende 2:1 für Stuttgart (92.). Der VfB siegt gegen Köln. Hertha verliert noch gegen Dortmund. Kalajdzic und Co. sind gerettet. Hertha muss in die Relegation.

Kalajdzic spielte bei den Hausherren durch. Florian Kainz und Dejan Ljubicic standen bei den Kölnern in der Startelf.

Greuther Fürth und Bielefeld standen schon im Vorfeld als Fixabsteiger fest. Die Bayern sind souverän Meister. Dortmund, Leverkusen und RB Leipzig sichern sich dahinter die weiteren Champions-League-Tickets.

Versöhnliches Ende für Hütter

Meister Bayern kommt am letzten Spieltag nicht über ein 2:2 in Wolfsburg hinaus. Josip Stanisic und Robert Lewandowski bringen die Gäste zwar in Führung. Jonas Wind (58.) und Max Kruse (58.) bringen die Hausherren aber zurück. Das Spiel ist sportlich ohne Bedeutung. Wolfsberg beendet die Saison auf Rang zwölf.

Adi Hütter feiert mit Borussia Mönchengladbach am letzten Spieltag einen 5:1-Kantersieg gegen Freiburg, wird mit den "Fohlen" direkt hinter der TSG Zehnter.

Dahinter landet Oliver Glasner mit Europa-League-Finalist Frankfurt nach einem 2:2 in Mainz Elfter.

Leipzig punktet in Bielefeld (1:1), Freiburg verliert in Leverkusen (1:2) – damit geht Platz vier und das Ticket für die Königsklasse an die Bullen. Freiburg hätte einen Sieg gebraucht, um noch eine Chance zu haben, wird Sechster. Union Berlin fixiert Platz fünf mit einem 3:2-Heimsieg gegen Bochum. Am Ende fehlt dem Klub aus der Hauptstadt nur ein Punkt auf Leipzig.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sek Time| Akt:
Fussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen