Uni-Abschluss gefälscht: Melania Trump löscht Website

Bild: Reuters
Als würde Donald Trump im US-Wahlkampf nicht mit den eigenen Peinlichkeiten schon genug zu kämpfen haben, bringt seine dritte Ehefrau Melania sich und ihn erneut in Verlegenheit. Nachdem sie offenbar jahrelang einen Uni-Abschluss in Design und Architektur vorgetäuscht hatte, den sie gar nicht besaß, löschte sie am Donnerstagabend ihre offizielle Website.
Beim Parteitag der Republikaner sorgte Melania Trump bereits für einen Eklat, als sie ganze Passagen ihrer Rede von First Lady Michelle Obama abgeschrieben hatte. Das dürfte nicht der einzige Etikettenschwindel von Donald Trumps Ehefrau sein. Offenbar hat sie jahrelang einen slowenischen Uni-Abschluss in Design und Architektur im Lebenslauf angeführt, den sie gar nicht besitzt.

Nachdem die Betrugsvorwürfe am Donnerstagabend bekannt wurden, nahm Trump ihre offizielle Website wegen des dort angeführten Lebenslaufes offline. Die plötzliche Löschung begründete sie auf Twitter damit, dass die Website "im Jahr 2012 angelegt" worden sei und Trumps "gegenwärtige Geschäfts- und Berufsinteressen" nicht mehr angemessen widerspiegeln würde.

 


— MELANIA TRUMP (@MELANIATRUMP)

Im Internet erntete Melania Trump für den Betrug sowie die Reaktion auf das Bekanntwerden reichlich Häme. Twitter-Nutzer verglichen beispielsweise die Universitätsabschlüsse von Hillary Clinton und Michelle Obama mit Trumps Betrugsversuch.

Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen