Union-Kicker erzielt gegen Hütter Eigentor des Jahres

Robert Angrich erzielt das "Eigentor des Jahres".
Robert Angrich erzielt das "Eigentor des Jahres".Screenshot
Robert Andrich hat wohl für das Eigentor des Jahres gesorgt. Der Unioner rollte bei der 2:5-Pleite gegen Eintracht Frankfurt den Ball ins eigene Tor. 

Die kuriose Szene hatte sich in der 35. Minute beim Stand von 1:1 ereignet. Andrich, der im Spielaufbau unter Druck gesetzt wurde, wollte den Ball zu seinem Keeper Andreas Luthe spielen. 

Der Schlussmann hatte sich bereits rechts neben dem Tor der "Eisernen" platziert, um den Pass in Empfang zu nehmen. Doch Andrich hatte eine andere Idee, spielte die Kugel direkt auf das Union-Tor. 

Zur Überraschung von Luthe, der beim Versuch, dem Ball nachzulaufen, wegrutschte. So kullerte das Leder seelenruhig zur Frankfurter 2:1-Führung über die Linie. Das Eigentor des Jahres war perfekt. 

Klarer Frankfurt-Sieg

Andre Silva hatte die Frankfurter bereits in der zweiten Minute in Front gebracht, Max Kruse nur fünf Minuten später ausgeglichen (7.). Doch nach dem Andrich-Eigentor machten Filip Kostic (39.), Silva (41.) und Timothy Chandler (92.) alles klar. Kruse gelang in der Nachspielzeit der ersten Spielhälfte nur noch Ergebnis-Kosmetik (45+3.). 

Die Hütter-Elf hält sich mit dem zwölften Saisonsieg weiter auf Champions-League-Kurs, hat als Vierter vier Punkte Vorsprung auf Borussia Dortmund. Union liegt auf dem siebten Platz. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Eintracht FrankfurtDeutsche Bundesliga

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen