Nullnummer für United, Pleiten-Serie für Hasenhüttl

Manchester United lässt gegen Arsenal zwei Punkte liegen.
Manchester United lässt gegen Arsenal zwei Punkte liegen.Picturedesk
Manchester United hat das Siegen verlernt. Die "Red Devils" mussten sich am Samstag mit einem 0:0-Remis bei Arsenal London begnügen. 

Damit ist das Team von Ole Gunnar Solskjaer bereits zwei Spiele in Folge ohne "Dreier", liegt mit einem Spiel mehr drei Zähler hinter dem Stadtrivalen Manchester City auf Rang zwei.

Keine Tore im Norden Londons

In einer offenen Partie hatte United die gefährlicheren Chancen auf seiner Seite. Fred scheiterte in der 20. Minute an Arsenal-Keeper Bernd Leno, der eine Glanzparade auspackte, Bruno Fernandes verzog in der 34. Minute nur knapp. Edinson Cavani scheiterte in der 59. Minute. 

Die mit Fortlauf der Partie mutiger aufspielenden "Gunners" hatten in der 66. Minute die Riesenchance zur Führung. Alexandre Lacazette setzte seinen Freistoß allerdings an die Latte.

Nachdem Marcus Rashford (80.) und Arsenals Nicolas Pepe (82.) vergaben, hatte neuerlich Cavani den Siegtreffer auf dem Fuß. Sein Volley-Schuss landete allerdings nur Zentimeter neben dem Arsenal-Tor. 

City setzt sich ab

Stadtrivale Manchester City feierte derweil einen 1:0-Erfolg über Schlusslicht Sheffield United. Gabriel Jesus hatte die Elf von Pep Guardiola bereits in der neunten Minute zum Sieg geschossen. Damit liegen die "Skyblues" drei Punkte vor United. Sheffield fehlen zehn Punkte auf das rettende Ufer. 

Dritte Pleite in Serie für Hasenhüttl

Bei Southampton mit Coach Ralph Hasenhüttl ist weiter Sand im Getriebe. Die "Saints" verloren am Samstagabend gegen Aston Villa mit 0:1, kassierten damit die dritte Niederlage in Serie. 

In einer abwechslungsreichen Partie hatte Ross Barkley die Villans in der 41. Minute in Front geköpft, eine Flanke von Jack Grealish eingenickt - 1:0. Nach dem Seitenwechsel drückte Southampton, doch Che Adams (71., 86.) sowie Jan Bednarek (85.) waren an Keeper Emiliano Martinez gescheitert. 

In der 94. Minute hatte Danny Ings den Ball dann zum vermeintlichen 1:1-Ausgleich eingeschossen, doch der Video-Referee gab den Treffer nicht, sah eine hauchdünne Abseitsstellung. 

Southampton bleibt nach der siebten Saisonniederlage auf dem elften Tabellenplatz. Villa schob sich auf Rang acht vor. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Manchester UnitedArsenal LondonPremier League

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen