Unverletzt! Tourist überlebte Paragleiter Crash im P...

Bild: FF Micheldorf/Haijes

Im Salzburger Uttendorf (Pinzgau) hat Donnerstagnachmittag ein Gleitschirmpilot einen 300-Meter-Sturz unverletzt überlebt, nachdem sein Schirm in der Luft zusammengeklappt war. Der Finne konnte den Notschirm auslösen und landete in einem Baum.

Der 35-jährige Finne war im Bereich des Manlitzkogels unterwegs, als der Schirm wegen einer plötzlichen Turbulenz zusammenklappte. Zu diesem Zeitpunkt war der Paragleiter in etwa 1.100 Metern Seehöhe - rund 300 Meter über einem Waldstück. Der Mann stürzte auf einen Baum und konnte sich dort in der Krone festhalten.

Ein anderer Gleitschirmpilot beobachtete den Zwischenfall und alarmierte die Einsatzkräfte. Vier Mann der Bergrettung konnten den 35-Jährigen unverletzt aus dem Baum holen. Sogar der Gleitschirm des Finnen war unbeschädigt. Nur der Notschirm kam bei dem Absturz zu Schaden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen