Unwetter hinterlassen Schäden in Millionenhöhe

Der Hagel richtete in NÖ massive Schäden an.
Der Hagel richtete in NÖ massive Schäden an.Bild: Einsatzdoku.at
Die Unwetter der letzten Tage hinterließen ihre Spuren. Besonders betroffen: Niederösterreich und die Steiermark.

Die heftigen Gewitter mit Starkregen und Hagel in den vergangenen Tagen hinterließen ihre Spuren in der Landwirtschaft!

"Der gesättigte und stark verbaute Boden konnte kein Wasser mehr aufnehmen, Überschwemmungen waren die logische Konsequenz", so die Österreichische Hagelversicherung in einer Aussendung.

1,5 Millionen Euro an Schäden hinterließ das Unwetter beispielsweise alleine in Niederösterreich. Besonders betroffen: Die Bezirke Horn, Hollabrunn, Waidhofen/Thaya und die Bucklige Welt.

Zwei Millionen € in der Steiermark

In der Steiermark – in den Bezirken Weiz und in der Südoststeiermark – gab es einen landwirtschaftlichen Gesamtschaden in der Höhe von zwei Millionen Euro.

"In Summe entstand in den letzten beiden Tagen in Österreich ein Gesamtschaden an landwirtschaftlichen Kulturen in der Höhe von mehr als vier Millionen Euro. Der Schwerpunkt war in der Steiermark und in Niederösterreich, aber auch im Burgenland und in Kärnten kam es zu Schäden. Dabei wurden auf einer Agrarfläche von fast 10.000 Hektar Ackerkulturen, Grünland, Wein- und Obstkulturen schwer geschädigt", so Mario Winkler, Pressesprecher der Österreichischen Hagelversicherung.

(nit)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
NiederösterreichGood NewsNiederösterreichBundesamt für LandwirtschaftUnwetter

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen