Schwere Unwetter verwüsten viele Bezirke

Schwere Unwetter brachen am Samstagabend und in der Nacht auf Sonntag über Niederösterreich herein. Betroffen waren mehrere Bezirke.
Schwere Unwetter in Niederösterreich! Zu zahlreichenUnwetter-Einsätzen mussten die Feuerwehren in Niederösterreich ausrücken. Betroffen von den Wetterkapriolen waren vor allen die Bezirke Melk und Neunkirchen.

Im Bezirk Neunkirchen waren etwa die Gemeinden Reichenau, Payerbach, Feistritz und Kirchberg am Wechsel am heftigsten von den Unwettern betroffen.

Sturm, Regen und Hagel



Insgesamt mussten rund 300 Feuerwehrleute ausrücken um die Unwetterschäden zu bekämpfen. Neben Sturmböen sorgten auch heftiger Niederschlag und teilweise auch Hagel für extreme Bedingungen.

CommentCreated with Sketch.7 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. HIER >> Obdach ist nach Unwetter nun Katastrophengebiet

Mancherorts kam es zu Vermurungen, Verklausungen und teilweise auch zu kleinräumigen Überflutungen. Alleine im Bezirk Melk mussten die Feuerwehren zu 16 Einsätzen ausrücken. Gegen Mitternacht hat sich die Wetterlage wieder beruhigt.

Warst Du von den Unwettern betroffen? Dann schick` uns Deine Fotos an online@heute.at.

Einsätze auch in Kärnten



Auch in Kärnten mussten Feuerwehren mehrmals ausrücken. Die Freiwillige Feuerwehr Zell-Gurnitz etwa wurde am späten Nachmittag an einen Unfallort beordert, weil ein Kleintransporter in einer Kurve aus ungeklärtere Ursache von der Straße abgekommen war.

Der Lenker blieb unverletzt. Am Auto jedoch entstand erheblicher Sachschaden. Die Fahrzeugbergung wurde von einem privaten Abschleppunternehmen vorgenommen.



Weniger glimpflich ging ein Verkehrsunfall in Glanegg aus. Eine 34-Jährige überschlug sich mit ihrem Pkw, der im Straßengraben liegen blieb.

Die Lenkerin musste verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. An dem Einsatz waren insgesamt 14 Feuerwehrleute der Freiwilligen Feuerwehr Glanegg im Einsatz.



Nicht nur Verkehrsunfälle



Der Regen in Kärnten verursachte jedoch nicht nur Verkehrsunfälle. Im Lavanttal etwa wurde in der Gemeinde Reichenfels eine Brücke mitgerissen. Auch in Bad Kleinkirchheim und anderen Kärntner Ortschaften sollen Bäche über die Ufer getreten sein.

(mr)

Nav-AccountCreated with Sketch. mr TimeCreated with Sketch.| Akt:
NiederösterreichNewsNiederösterreichWetterUnwetter

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren