Unwetter-Warnstufe Rot in gleich 7 Bundesländern

Die Gewitter verziehen sich auch am Sonntag nicht. In der Nacht soll es wieder im ganzen Land stürmen.
In der Nacht auf Sonntag sorgten heftige Gewitter für wahre Verwüstungen in Österreich. Mehrere Ortschaften wurden aufgrund des starken Regens überschwemmt. Hinzu kamen Muren, die Fahrzeuge komplett verschütteten. Die Landwirtschaft hatte vor allem mit dem Hagel zu kämpfen. Die Schäden sind enorm.

Auch am Sonntagabend stehen die Vorhersagen auf Gewitter. Und die sollen es wieder in sich haben. Die Unwetterzentrale der Ubimet meldet Warnstufe rot. Gleich in sieben Bundesländern werden sich die Gewitterzellen über Nacht entladen. Einzig Wien und Kärnten könnten verschont bleiben.

Vorsichtsmaßnahmen

In einer Aussendung wird vor Starkregen, Hagel und Sturmböen gewarnt. Aufgrund des Unwetters könnte es zu Überschwemmungen kommen. Auch kann es sein, dass das Wasser in Keller eindringt. Zudem sind wieder Erdrutsche und Murenabgänge möglich.

CommentCreated with Sketch.6 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Ubimet empfiehlt, sich nicht im Freien aufzuhalten. Bei Autofahren sollte man umsichtig fahren, auf abgebrochene Äste und Hagelbelag achten, bei Aquaplaning-Gefahr Lenkrad fest umgreifen und keine plötzlichen Beschleunigungs- und Bremsmanöver ausführen. Lose Gegenstände, wie Blumentöpfe oder Gartenmöbel, sollte man befestigen oder im Idealfall in geschlossene Räume bringen. (slo)

Nav-AccountCreated with Sketch. slo TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsWetter

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren