Ups! Bambi steckte mit Kopf in Geländer fest

Rettungseinsatz der Feuerwehr Kaltenleutgeben (Mödling): Ein Reh steckte mit seinem Kopf zwischen den Gitterstäben eines Geländers fest.

Neugierig, durstig oder auf der Flucht? Das Rehlein war jedenfalls in einer ziemlich misslichen Lage: Und zwar steckte es mit dem Kopf in einem Brückengeländer.

Das Tier versuchte sich selbst zu befreien, jedoch ohne Erfolg.

Die Feuerwehr Kaltenleutgeben musste anrücken. Die Kameraden bogen mittels hydraulischem Werkzeug die Stäbe des Geländers auseinander und befreiten das Reh. Die Retter konnten das verängstigte, aber unverletzte Tier wieder in die Freiheit entlassen.

Nach der erfolgreichen Tierrettung wurde das Bachgeländer wieder in seine ursprüngliche Form gebracht.

(hot)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
KaltenleutgebenGood NewsNiederösterreichFeuerwehreinsatzTierschutz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen