Urfahranermarkt: Spenden mit virtuellen Fahrchips

Wegen der Corona-Pandemie ist der Urfahrmarkt heuer ins Wasser gefallen. Trotzdem kann man jetzt virtuelle Fahrchips kaufen und damit auch noch Gutes tun.
"Die Fahrchips an der Kassa lösen und alles einsteigen", heißt es auf dem Urfahranermarkt seit 1817, wenn die zahlreichen Attraktionen tausende Besucher anlocken.

Das fällt heuer im Frühjahr aber aus. Wie ausführlich berichtet, musste der Jahrmarkt im Frühling (1. - 10. Mai) aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden.

Doch auch wenn derzeit keine Fahrgeschäfte am Gelände bei der Donaulände stehen, können die Jahrmarkt-Besucher ihre Runden mit dem Karussell oder dem Riesenrad drehen. Zumindest virtuell.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Ein Chip kostet 4,5 Euro



Denn mit der Aktion "Fahrt ihr statt mir" kann man ab sofort virtuelle Fahrchips zum Preis von je 4,50 Euro erwerben. Der Erlös ist eine Spende für den Linzer Samariterbund.

"Gerade in diesen schweren Zeiten wurden die Leistungen erweitert. Mehr Menschen denn je werden etwa mit der Aktion Essen auf Rädern versorgt", so Paul Märzinger, Sprecher des Samariterbunds, zu "Heute".

Die Fahrchips können hier bequem online erstanden werden.

Mit dem Gegenwert kann der Samariterbund das Leistungsangebot vom Sozialdienst bis hin zum Rettungsdienst finanzieren. Auch 10er und 20er Blocks befinden sich im Angebot.

Für einen Zehnerblock erhält jeder Spender als besonderes Dankeschön einen exklusiven "Fahrt ihr statt mir"-Fahrchip mit der Post nach Hause geschickt.

Für Großspender ist zudem ein Platz auf der Spendenseite reserviert.



Um auf die Spendenaktion aufmerksam zu machen, wurde am Dienstag ein riesiger Danke-Schriftzug auf einer Fläche von 25 mal 30 Meter mit Unterstützung des Unternehmens "Pixelrunner" am Urfahrmarktgelände gestaltet.



Hier einige Fotos des Schriftzuges am Urfahrmarkt-Gelände:



"Es hat rund eineinhalb Stunden gedauert, bis der Schriftzug fertiggestellt war. Die Aktion wird auf jeden Fall bis Herbst laufen. Dann werden wir sehen, ob der Herbstmarkt stattfinden kann", so Märzinger.





Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
LinzNewsOberösterreichFreizeit

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen