Urfix: Park-Automat schon am zweiten Tag kaputt

Vergangenes Wochenende wurde erstmals am Urfix-Gelände abkassiert. Doch schon am zweiten Tag streikte der Kassenautomat.

""Bitte kontaktieren Sie den Parkplatzbetreiber. ...Eine Störung ist aufgetreten..." war am Wochenende am Bildschirm des Kassenautomaten am Linzer Urfahrmarktes zu lesen. Seit Freitag muss für das Parken am Urfix-Gelände gezahlt werden. Betreiber ist das Ars Electronica Center. Wir berichteten.

Am Freitag wurden selbstredend auch die Park-Automaten in Betrieb genommen. Das funktionierte so weit ganz gut – Parken und Zahlen am ersten Tag, check.

Doch schon am nächsten Tag sah die Welt ganz anders aus: Nichts ging mehr! Der Kassenautomat – es gibt am gesamten Gelände nur einen einzigen – streikte, zeigte eine Störung an.

"Es stimmt, am Wochenende gab es ein technisches Gebrechen. Das Papierband, das die Tickets druckt dürfte gerissen sein", so Christopher Sonnleitner, vom Ars Electronica gegenüber "Heute".

Zettel hinter Windschutzscheibe



Autofahrer legten selbstgeschriebene Zettel hinter die Windschutzscheibe, wiesen daraufhin, dass der Automat defekt sei. Auch Besucher des Kunstmuseums meldetem dem Ars den kaputten Automaten. "Nachdem wir vom Gebrechen wussten, gab es aber natürlich trotzdem für jeden Besucher gratis Eintritt", so Sonnleitner.

Der Automat war Samstag und Sonntag lahmgelegt. Am Montag wurde der Parkautomat repariert. Er funktioniert jetzt wieder.

Und das zahlt man

5 Euro kostet's, wenn man bis zu 5 Stunden am Urfahranermarkt parken will. 9,50 Euro für 24 Stunden. Und zwischen 18 und 8 Uhr: 2 Euro. Bei einer 24 Stunden Karte gibt?s gratis Eintritt ins AEC.

(cru)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Blau Weiß LinzGood NewsOberösterreichParkplatzArs Electronica

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen