Urlauber liegt nach Skiunfall schwer verletzt im Spital

Brixen im Thale-Nachtflugeinsatz für schwerverletzten Skifahrer --Fotocredit: ZOOM.TIROL
Brixen im Thale-Nachtflugeinsatz für schwerverletzten Skifahrer --Fotocredit: ZOOM.TIROLZOOM.TIROL
Nach einem schweren Skiunfall am Sonntagabend in Brixen im Thale musste ein Urlauber aus Belgien von der Flugrettung ausgeflogen werden.

Der Belgier war mit mehreren Begleitern auf der Talabfahrt in Brixen im Thale unterwegs, als er gegen 19.45 Uhr zu Sturz kam und sich erhebliche Verletzungen zuzog.

Nach längerer Erstversorgung am Unfallort wurde aufgrund des schlechten gesundheitlichen Zustandes der in Reutte stationierte Notarzthubschrauber "RK2" durch die Leitstelle Tirol nachgefordert, der als einzige stationierte Flugrettung in Tirol auch in den Nachtstunden Einsatzflüge absolviert.

Landeplatz ausgeleuchtet

Gegen 22.30 Uhr traf der Rettungshubschrauber am von der Feuerwehr Brixen im Thale ausgeleuchteten Landeplatz ein, um von den Einsatzkräften den schwerverletzten Patienten zu übernehmen und in weiterer Folge in die Klinik Innsbruck zu fliegen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wil Time| Akt:
ÖsterreichTirolBrixen im ThaleSkiUnfallRettungRettungseinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen