Urlauber prügeln sich wegen Murmeltieren in den Alpen

Murmeltier in der Großglockner-Region
Murmeltier in der Großglockner-Regionpicturedesk.com/Picture Press/Willi Rolfes
Eskalation nahe dem höchsten Berg Österreichs: Wanderer-Paare kamen sich über die einheimischen Murmeltiere so richtig in die Haare – Rettungseinsatz.

Inmitten der wunderschönen Alpenlandschaft der Glocknergruppe flogen am frühen Mittwochmorgen die Fetzen. Gegen 7.30 Uhr begegneten sich ein deutsches und ein tschechisches Urlaubspaar auf einem Panoramawanderweg auf über 2.000 Metern Seehöhe auf dem Gemeindegebiet von Heiligenblut am Großglocknert (Bezirk Spittal an der Drau).

Spuck-Attacke ...

Inmitten des Bergidylls entbrannte plötzlich eine hitzige Diskussion über die einheimische Fauna. Ein handfester Streit entbrannte hinsichtlich der Frage der Fütterung von Murmeltieren.

Doch das Wortgefecht eskalierte schnell: die tschechische Urlauberin spuckte den deutschen Urlaubern mehrmals ins Gesicht.

.. endet im Krankenhaus

Der deutsche Mann wehrte sich und stieß daraufhin die ungustiöse Angreiferin von sich weg. Die Tschechin stürzte in Folge über eine Böschung etwa einen halben Meter ab.

Die Verunglückte musste anschließend vom Rettungsdienst abgeholt werden. Sie wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades am Knöchel in das Krankenhaus Lienz transportiert.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
Stadt- und WildtiereUrlaubHeiligenblut am GroßglocknerKörperverletzung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen