Urlauberin aus Griechenland: "Von Krise keine Spur"

Bild: Fotolia

Leere Bankomaten, verzweifelte Menschen, Chaos: Mit Bauchweh reiste Julia T. (25) am Dienstag von Wien nach Karpathos - und erzählt in "Heute", warum alles besser ist als gedacht.

Leere Bankomaten, verzweifelte Menschen, Chaos: Mit Bauchweh reiste Julia T. (25) am Dienstag von Wien nach Karpathos – und erzählt in "Heute", warum alles besser ist als gedacht.

"Ich bin mit zwei Freundinnen hier. Wir haben, wie angeraten, viel Bargeld mitgenommen, vor allem in kleinen Scheinen" sagt sie. Dienstag Vormittag kam das Trio am Flughafen Karpathos an – von Krise weit und breit keine Spur.

"Die Bankomaten werden einmal täglich aufgefüllt". Auch sonst regiert Gelassenheit: "Wir erleben die Menschen am Strand, in der Stadt, sehr entspannt!"

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen