US-Luftwaffe fliegt 640 Afghanen aus, in einem Flugzeug

Ein Bild geht um die Welt: Hunderte Menschen sitzen auf dem Boden einer Transportmaschine der US-Luftwaffe und warten auf den Start.

Eine C-17 Globemaster III der US-Luftwaffe hat am späten Sonntag rund 640 Afghanen sicher aus Kabul evakuiert, wie ein Foto des US-Verteidigungsministeriums zeigt.

Das militärische Frachtflugzeug hatte nicht vor, so viele Menschen zu transportieren, aber in Panik geratene Afghanen hatten nach der Machtübernahme der Taliban den Flughafen von Kabul überrannt und klammerten sich verzweifelt an die Maschinen. Zwischen den Passagieren ist ein Vater mit einem Kleinkind in seinen Armen zu erkennen, andere halten kleine Mädchen und Buben. Links auf dem Foto sitzt eine Familie mit mehreren Kindern.

"640 Afghanen verließen das Flugzeug"

Anstatt zu versuchen, diese Flüchtenden aus dem Flugzeug zu werfen, "entschloss sich die Besatzung, abzufliegen", teilte ein Beamter des US-Verteidigungsministeriums gegenüber Defense One mit. "Ungefähr 640 afghanische Zivilisten verließen das Flugzeug, als es am Zielort in Katar ankam", so der Beamte weiter. Nach Angaben des Herstellers Boeing ist die riesige Frachtmaschine eigentlich für bis zu 134 Passagiere ausgelegt.

Überrascht über die Anzahl seiner Passagiere war auch der Pilot der C-17 Globemaster III. "Holy cow" ("heilige Kuh") hat er gemäß einem Audiomitschnitt gesagt.

Am Flughafen der Hauptstadt Kabul spielten sich auch am Montag chaotische Szenen ab, als tausende Menschen verzweifelt versuchten, einen Platz für einen Evakuierungsflug zu erwischen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account 20 Minuten Time| Akt:
WeltAfghanistanKriegTerrorismusAngriffTaliban

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen