Trump kündigt neue Strafzölle gegen China an

Ab September werden Chinesische Produkte im Wert von rund 300 Millarden Dollar mit einem neuen Strafzoll belegt. Das kündigte US-Präsident Trump an.
US-Präsident Donald Trump kündigte am Donnerstag neue Strafzölle gegen chinesische Produkte an. Wie das Staatsoberhaupt via Kurznachrichtendienst Twitter wissen ließ, werde die Höhe der neuen Zölle zehn Prozent betragen.

USA und China, die beiden größten Volkswirtschaften der Welt, liegen seit einiger Zeit im wirtschaftlichen Clinch miteinander. Die jüngsten Verhandlungen verliefen ergebnislos. Man einigte sich aber darauf im September weiter zu verhandeln.



Nicht die ersten Strafzölle



CommentCreated with Sketch.9 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Ausgangspunkt für den nun schon seit über einen Jahr schwelenden "Handelskrieg" beider Nationen war Trumps Verärgerung darüber, dass China mehr Exporte in die USA verzeichnen konnte, als umgekehrt.

Trump belegte bereits in der Vergangenheit Importe aus China mit 25-prozentigen Sonderzöllen. China ließ das nicht auf sich sitzen und reagierte mit Gegenzöllen. Eigentlich hatte Trump bei den jüngsten Verhandlungen in Osaka zugesagt erneute Sonderausgaben hintanzustellen, eine diesbezügliche Drohung stand aber dennoch im Raum. (mr)

Nav-AccountCreated with Sketch. mr TimeCreated with Sketch.| Akt:
USANewsWeltWirtschaftspolitikDonald Trump

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren